Presseinformationen

Ulf Heitmüller, CEO VNG AG
2. April 2020 | VNG AG
Mit Blick auf eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2019 sieht sich die VNG AG mit Hauptsitz in Leipzig gut gerüstet für die Zukunft. „Für 2019 blicken wir auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, in dem unsere harte Arbeit in allen Geschäftsbereichen mit überaus positiven operativen Resultaten belohnt wurde. Wir haben bereichsübergreifend schwarze Zahlen geschrieben“, gab Vorstandvorsitzender Ulf Heitmüller am Donnerstag, 2. April 2020, im Rahmen der Veröffentlichung der Ergebnisse des Konzerns für das Geschäftsjahr 2019 bekannt.
VNG Hauptsitz 2
26. Februar 2020 | VNG AG
Dass ökologische Fragestellungen für Investoren und Banken immer relevanter werden, demonstriert nun auch ein neuer Schuldschein der VNG AG: Erstmals hat der europaweit tätige Unternehmensverbund mit Hauptsitz in Leipzig einen grünen und digitalen Schuldschein aufgelegt. Das Darlehen mit einem Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro, das in vier Tranchen mit einer jeweiligen Laufzeit von sieben oder zehn Jahren eingesammelt wurde, kann ausschließlich für ökologisch nachhaltige Verwendungszwecke genutzt werden.
Kooperation von VNG und dem SpinLab – The HHL Accelerator aus Leipzig
30. Januar 2020 | VNG Innovation GmbH
Start-ups mit innovativen Ideen für den Energiebereich aufgepasst: Im Rahmen der diesjährigen E-world energy & water in Essen, Europas führender Messe der Branche, erhalten zehn ausgewählte Jungunternehmen die Möglichkeit, sich gegenüber potenziellen Investoren vorzustellen. Am 12. Februar 2020 veranstaltet die in Leipzig ansässige VNG AG im Congress Center Süd von 14.00 bis 18 Uhr unter dem Motto „Energy for Start-ups“ erstmalig ihren „Zukunftsraum“.
27. Januar 2020 | BALANCE Erneuerbare Energien GmbH
Die einhundertprozentige VNG-Tochter BALANCE Erneuerbare Energien GmbH (BALANCE) hat die Biomethananlage Gordemitz (Ortsteil von Jesewitz) im sächsischen Landkreis Nordsachsen erworben. Das in Leipzig ansässige Unternehmen einigte sich mit dem bisherigen Eigentümer, der Bioenergie Gordemitz GmbH, über eine sofortige Übernahme. Zum Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.